Bilderbuchräume. Entwicklung einer Raumnarratologie des Bilderbuches


Seit dem Paradigmenwechsel der 1990er Jahre besticht das Bilderbuch, beeinflusst durch die sogenannten neuen Medien, durch eine Entgrenzung im Bild- und Schrifttext und seiner Erzählkonventionen, auch in Bezug auf den dargestellten Raum. Dabei sind die Bilderbuchräume vielfältig. Sie reichen von den textinternen erzählten und erzählenden Räume sowie dem Erzählraum über textexterne Räume der Rezeption, Vermarktung bis hin zum Materialraum. Der Raum im Bilderbuch wird über zwei Medien – Bild und Text – dargestellt, sodass es einer interdisziplinären (germanistisch-kunstwissenschaftlich) bzw. intermedialen (Text und Bild vereinigenden) Narratologie bedarf, um diese zu beschreiben. Hier setzt das Promotionsvorhaben an: Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung eines kombinierten narratologischen Modells für die Raumdarstellung im Bild- und Schrifttext des fiktionalen Bilderbuchs. Dazu soll einerseits ein Analyseinstrumentarium entwickelt werden, das anhand von Analysen einzelner Bilderbücher beispielhaft angewandt und erläutert wird. Andererseits sollen aussagekräftige Raumtypen anhand bestimmter Bilderbücher ermittelt, beschrieben und historisch verortet werden. Die Modell-Analysen werden gleichsam zur Grundlage für eine Didaktisierung der raumnarratologischen Bilderbuchanalyse für den Literaturunterricht.


Alina Behrend (M.A.), geb. Gierke, ist Promotionsstudentin am Germanistischen Institut der Universität Duisburg-Essen. Sie studierte Germanistik und Kunstwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Ihr Masterstudium der Germanistik beschloss sie ebenfalls an der HHU mit Prädikatsexamen und einer Arbeit zum Tanz in der Literatur. Sie arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik der HHU für Prof. Dr. Herwig und in verschiedenen Projekten zur Intermedialität der Kinder- und Jugendliteratur bei Prof. Dr. Kurwinkel an der HHU sowie als Deutschlehrerin an verschiedenen Schulen. Ihr Forschungsinteresse gilt den Bilderbuchräumen. In ihrem Dissertationsvorhaben setzt sie sich vor ihrem kunst- und literaturwissenschaftlichen Hintergrund interdisziplinär mit dem Bild- und Schrifttext im Bilderbuch und dessen Räumen auseinander.

Alina Behrend